WOHLBEFINDEN

STIMMUNG31

Einen tatsächlichen antidepressiven Wirkmechanismus des Gerstengrases hat man noch nicht herausgefunden. Jedoch seien hier die beiden „Wohlfühl-Hormone“ Serotonin und Tryptophan im Gerstengras erwähnt, welche die Stimmung aufhellen sollen. Die stimmungsaufhellende Wirkung des Gerstengrases lässt sich zusätzlich mit einer tryptophanreichen Ernährung verstärken (aus Tryptophan stellt das Gehirn das Glückshormon Serotonin her).


Literatur | Kontakt | Impressum